Foals – Emotionales Staccato

Die Briten FOALS melden sich mit ihrem zweiten Album Total Life Forever zurück. Zwei Jahre sind seit ihrem nicht wenig beachteten Debutalbum Antidotes verstrichen und es scheint, als spielten die fünf twenty-somethings nun befreiter auf.

„Die Band konnte sich aus einem anfänglichen Korsett von Regeln befreien“ sagt der 23-jährige Sänger und Gitarrist Yannis Philippakis. Weiterhin sagt er:

“I feel like I’m wearing less masks with my lyrics now“.

„Before I felt secure behind cryptic images – I liked stuff that didn’t show me to myself, but on this record I tried to express things with more truth.”

Etwas besonnener als das Debutalbum kommt Total Life Forever daher, dafür umso gefühlsbetonter, expressiver und progressiver mit ordentlicen Staccato-Gitrarren. Kurz gesagt: etwas mehr poppiger ist es geworden.

FOULS begeben sich derzeit auf Tour, in Deutschland und Österreich zu sehen sind sie am

20. Mai in Hamburg (Übel und Gefährlich)
25. Mai in Wien (Club)
26. Mai in Zürich (Abart)
28. Mai in Köln (Lucor)

Außerdem sind auf den diesjährigen Festivals Rock am Ring, Rock im Park und auf dem Melt zu finden. Also volles Programm für die Fohlen, bevor es am 1. August nach Japan zum Fuji Festival geht.

Im Netz: Bandsite (hier gibts einen Spanish-Sahara-Remix zum Free-Download) / MySpace

Advertisements

~ von krawattenbaer - Mai 12, 2010.

Eine Antwort to “Foals – Emotionales Staccato”

  1. foals, tolle band!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: